Von den Alten (Editionen) lernen?

Viele von uns sind mit der fünften Edition von Dungeons&Dragons eingestiegen. Doch damals vor dem Krieg, bzw. der Spellplague, bzw. als D&D noch jung war, gab es noch weitere Editionen. Editionen, über die das Wissen schon lange verloren gegangen ist.

Wir haben die Historiker blut_und_glas und Settembrini eingeladen. Zusammen mit Marc und Sandro diskutieren wir über die Frage: „Waren die Mechaniken in den alten Editionen von Dungeons&Dragons wirklich besser und welche kann man in der fünften Edition übernehmen?“

Die Historiker
blut_und_glas

blut_und_glas mag keine Vorstellungstexte, aber Rollenspiele. Zu finden bei der PESA, im ZockBockRadio, in den Wilden Gestaden, und auf d6ideas.

Settembrini

Settembrini, spielt leidenschaftlich gerne alle Arten von Abenteuerspielen, zur Zeit vor allem AD&D. Er ist Teil der Projektgruppe Ergebnissoffenheit, Selbermachen und Abenteuer des Nexus e. V. und hilft dort bei Aktivitäten wie dem Podcast ZockBockRadio und der kollaborativen Open World Kampange Wilde Gestade. Zu erreichen auch auf dem 5e Server.

Attributions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.